> Zurück

Bericht Ghelma Cup 2014

Bühlmann Margrit 10.11.2014

Im November trafen sich Spielerinnen und Spieler der Tennisclubs Meiringen, Brienz, Lungern  sowie etliche auswärtige Gäste traditionsgemäss zum 26. Ghelma-Tenniscup.

Der 1. Tenniscup fand  im Jahr 1989 statt und wurde seither ununterbrochen durchgeführt. Dieses Jahr ergriffen 12  Damen, 15  Jungsenioren-Senioren und  20 Herren  Aktive, d.h. total 47 Personen die Gelegenheit sich in einem  „Ernstfall“  zu messen. Während des aufgestellten Anlasses konnten die zahlreichen Zuschauer  viele spannende Spiele mitverfolgen.  

In den Halbfinals der Damen kam es zu interessanten Matchs. Dabei gewann die Turniernummer eins Marianne Rössler gegen die viel jüngere Carole Kaufmann in drei Sätzen 7:6 3:6 6:3 und Margrit Bühlmann gegen Sylvia Eymann aus Interlaken 6:2 6:4. Den spannenden Final zwischen den Interclubkolleginnen Rössler und Bühlmann konnte nach einem spannenden zweiten Satz die Turniernummer eins Rössler aus Zweisimmen 6:2 7:6 für sich entscheiden.  

In den Halbfinals der Herrenkonkurrenz zeigte die einheimische Turniernummer eins,  André Neuenschwander seine Stärke und bezwang Danyel Müller deutlich. Der  zweiten Halbfinal zwischen dem  Turniersponsor Sandro Ghelma und dem aus Sursee stammenden Andreas Infanger  ging  6:2 6:4 zu Gunsten Infanger aus. Im Final zwischen Neuenschwander und Infanger wurde hochstehendes Tennis gezeigt, den Match entschied die Turniernummer eins Neuenschwander 6:3 6:1 für sich und gewann damit den Ghelma-Cup Titel  zum achten Mal.

Nicht weniger gekämpft wurde im Seniorentableau (ab 45 Jahren). Markus Winkler spielte im Halbfinal gegen Rolf Kaufmann aus Lungern sehr solid und  bezwang diesen in einem Dreisatz 5:7 6:2 6:4. Im zweiten Halbfinal kam es zum Brienzer-Derby zwischen Peter Mischer  und Alex Zwahlen. Zwahlen gewann 7:6 6:2. Den anschliessenden Final entschied Markus Winkler gegen Peter Mischer 7:6 6:2 für sich (Alex Zwahlen war verhindert).  

Ein Kuriosum ist noch zu erwähnen. Am Samstagabend spielten gleichzeitig  auf zwei Plätzen zwei Väter und deren Töchter gegeneinander. Es handelte sich dabei noch um Schwager und Cousinen (Foto 2).  

Bei einem gemütlichen Nachtessen am Samstagabend kam auch der gesellschaftliche Teil nicht zu kurz. Ein Apéro während der Rangverkündigung am Sonntagnachmittag rundete den gelungen Anlass ab. Als Preise wurden Gutscheine der Bergbahnen Meiringen Hasliberg abgegeben.  

Im November 2015 findet der 27. Ghelma Cup statt

 

 

Foto 1

von links nach rechts stehend: Markus Winkler, Margrit Bühlmann, Marianne Rössler, Andreas Infanger.  

Von links nach rechts kniend: Peter Miescher, André Neuenschwander

 

Foto 2

von links nach rechts: Rolf Kaufmann, Carole Kaufmann, Claudia Brog, Marcel Brog